Linsensuppe

250 g Linsen
1 1/2 Liter Wasser oder Brühe
1 Zwiebel
20 g Fett
1 gestrichener EL Mehl
Wurzelwerk und Suppengrün
Salz, Essig

Nach dem Einweichen werden die Linsen mit dem Einweichwasser, dem kleingeschnittenen Suppengrün und der Zwiebel weichgekocht. Dann wird eine Mehlschwitze mit dieser Flüssigkeit ohne Linsen aufgefüllt und einmal gut aufgekocht. Danach schmeckt man mit Salz ab und gibt kurz vor dem Anrichten die selbstgemachten Spatzen und Linsen dazu.

Einlage: Bluntze(Blutwurst), Knacker, geräuchertes Bauchfleisch (Schwarzflääsch).

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger