1 ganzer Wildhase ohne Kopf
Buttermilch und Essig zum Beizen
Wurzelgemüse (gelbe Rüben
Sellerie
Lauch
Petersilie)
Salz
Pfeffer
1/2 TL gemahlene Nelken
6 zerdrückte Wacholderbeeren
60 g Butter
Fleischbrühe
Speisestärke
1/2 Tasse Frankenrotwein
1/2 Tasse saure Sahne
Zucker

Abgezogenen Hasen in Buttermilch-Essig-Tunke für 2 Tage einlegen.

Dann mit Salz und Pfeffer, gemahlenen Nelken und zerdrückten Wacholderbeeren einreiben. Von allen Seiten gut anbraten, das kleingeschnittene Wurzelwerk beigeben und mit Fleischbrühe auffüllen. Der Hase muss zu drei Vierteln darin liegen.
Bei gleichmäßiger Flamme 70 Minuten garen.

Die Soße passieren, die Speisestärke mit Frankenwein verrühren, die Soße damit binden.

Vor dem Anrichten saure Sahne darunterziehen und mit Zucker nach Geschmack nachwürzen.

Dazu: Gekochten Klöße und Blaukraut und Preiselbeeren

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger