8 Eiweiß
500 g Zucker
1 Stück Vanille
70-80 g Schlagrahm
Die Eiweiß werden erst kalt gestellt und dann zu einem sehr steifen Schnee geschlagen und der Zucker leicht darunter gemengt. Dann spritzt man Schnee auf 2 Bögen ungeleimtes Papier, auf welches man zwei gleich große Ringe gezeichnet hat. Der eine zum Boden braucht keine weitere Zeichnung. Man fängt in der Mitte an und geht mit dem Dresiertrichter in der Rundung fort, bis der ganze Kreis ausgefüllt ist. Auf den äußersten Rand setzt man kleine Häufchen oder man macht einen zweiten Kreis darauf, damit man die Torte nach dem Backen füllen kann. Zum Deckel macht man in den anderen Kreis eine beliebige Zeichnung. Die Bogen nicht zu klein, dieselben sollen sich auch berühren, damit sie zusammenpappen.
Man lässt die beiden Teile in schwacher Hitze trocknen und zieht dann das Papier vorsichtig ab. Nötigenfalls mit Wasser benetzen.
Vor dem Gebrauche füllt man die Torte mit Schlagrahm, welcher mit Zucker und Vanille vermischt ist und setzt den Deckel drauf.
Die Teile, besonders der Deckel, brechen leicht. Man kann aber die zerbrochenen Teile durch Spritzen mit Schlagrahm zusammenhalten.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger