170 ml Milch
130 g Mehl
25 g Butter
20 g Rosinen
3 Eier
4 EL Zucker
2 EL Mandeln
1 kleine Prise Salz

Rosinen in Rum einweichen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Eiweiß der drei Eier zu Schnee schlagen.

Butter mit Eigelb schaumig rühren. Milch, Mehl und Salz dazugeben. Es sollte ein schöner, glatter, dickflüssiger Teig sein. Eischnee unterheben.

In einer beschichteten Pfanne Margarine oder Butterschmalz auslassen. Bei mittlerer Temperatur den Teig hinein gießen, glatt streichen und die abgetropften Sultaninen darüber streuen. Die Rosinen mit Teig zu decken, damit sie nicht braun werden, sonst werden sie bitter.
Ca. 2 Min. backen, bis der Boden goldgelb ist. Den Teig vierteln, und die Viertel umdrehen. Wieder ca. 2 Minuten backen. Zwischen durch Margarine oder Butterschmalz dazu geben, da der Teig bestimmt die Margarine oder das Schmalz aufgesaugt hat.
Ist der Teig durch? Beide Seiten dürfen jetzt noch nicht zu viel Farbe haben. Auf jedes Viertel 1 EL Zucker geben, umdrehen und noch einmal das Selbe. Temperatur erhöhen. Wenn der Zucker karamellisiert, die Viertel umdrehen. Ganz schnell noch 2 EL Mandel darüber geben, von der Hitze weg nehmen, auseinander rupfen und rasch auf den Teller.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger