Jedes Kind soll vom ersten Tag an sein eigenes Lager haben. Das Schlafen im Bett der Mutter ist nachteilig und gesundheitschädlich fürs Kind. Zweckentsprechend als I. Lagerstatt des Kindes ist ein einfacher Wäschekorb mit nachfolgendem Inhalt: eine Matratze mit Seegras oder Holzwolle gefüllt, dann eine Gummiunterlage, ein kleines Übertuch aus Bieber darüber, ein festes glattes Kopfkissen mit Rosshaar oder Holzwolle gefüllt, eine warme, waschbare Wolldecke mit Bezug. Damit das Kind frei und tief atmen kann und sich die Wirbelsäule nicht krümmt, ist eine flache Lagerung auf einer Festen Matratze durchaus notwendig. Federbetten als Unter- und Oberbett sind verwerflich, denn sie sind luftundurchlässig und führen zu starker Überhitzung und somit zu einer schädlichen Verweichlichung des Kindes. Erkältung, blasses Aussehen, Schlaffheit der Muskeln, Englische Krankheit sind die Folgen. Man lasse das Kind ruhig im Bett liegen und vermeide das nachteilige Wiegen, Fahren und Tragen des Kindes. Als Aufenthaltsort der Kinder wähle man das sonnigste und luftigste Zimmer der Wohnung. Die Küche ist der ungeeignetste Aufenthalt des Säuglings.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger