Vegetarisch

200 g Kascha (gerösteter Buchweizen aus dem Naturkostladen)
3/4 1 Wasser
1 gestr. TL Salz
2 Eier
2 Schalotten oder 1 kleine Zwiebel
3 EL Öl
25 g Butter
2 Becher saure Sahne
2 gestr. TL Salz
1 Bund Schnittlauch

Pro Portion etwa 1.445 Joule / 345 Kalorien
Vorbereitunszeit: 20 Minuten
Garzeit: 10 Minuten

Die Kascha mit dem Wasser und dem Salz 5 Minuten kochen und 10 Minuten zugedeckt stehen lassen.
Inzwischen die Eier hart kochen, abschrecken und schälen und halbieren. Das Öl und die Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Kascha eßlöffelweise in das Fett geben und unter häufigem Wenden goldbraun braten.
Die Eier, Zwiebeln, saure Sahne und das Salz feinmixen. Den Schnittlauch fein schneiden und unter die Sahnesauce mischen.
Beim Essen wird die Sauce über die Kascha gegossen.
Dazu: Salzgurken (milchsaure Gurken) oder Sauerkrautsalat und echter russischer Tee.

Statt Kascha können auch Buchweizengrütze oder Buchweizenkörner genommen werden. Grütze wie bei Kascha beschrieben kochen.Ganze Körner 5 Minuten kochen, 1 Stunde zugedeckt quellen lassen oder 10 Minuten kochen und 15 Minuten quellen lassen.

Dieses herzhafte Gericht kann an heißen Tagen ein vollständige Mittags- oder ein Abendessen sein. Vom Winter bis zum Frühjahr nehmen Sie statt der zu dieser Jahreszeitmeist geschmacklosen Tomaten besser Tomatenmark. Mit Tomatenmark schmeckt der Salat auch warm.200 g Grünkern
1/2 1 Wasser
3 gestr. TL gekörnte Gemüsebrühe
500 g grüne Bohnen
500 g Tomaten oder 50 g Tomatenmark
4 Schalotten oder kleine Zwiebeln
2 EL geschmacksneutrales Öl
Saft 1/2 - 1 Zitrone
1 TL Kräuter
schwarzer Pfeffer
2 EL fein geschnittener Schnittlauchje 1 TL feingehacktes Basilikum und Bohnenkraut oder je 1/2 getrocknete, gerebelte Kräuter

Pro Portion etwa 1235 Joule/ 295 Kalorien
Vorbereitungszeit: 5 Minuten (12 Stunden zuvor) und 10 Minuten
Quellzeit: etwa 12 Stunden
Garzeit: 30 Minuten

Den Grünkern mit dem Wasser und der gekörnten Brühe in einem grossen Topf einmal aufkochen und 12 Stunden zugedeckt stehen lassen.
Den Grünkern mit dem Einweichwasser wieder zum Kochen bringen. Die Bohnen 3 cm lange Stücke schneiden, auf die Körner schütten und 30 Minuten garen. (Wenn keine frischen Kräuter zur Verfügung stehen, das getrocknete Basilikum und Bohnenkraut mitkochen.)
Die Tomaten in Spalten oder Scheiben schneiden. Die Schalotten oder Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden.
Von der fertig gegarten Körnern und Bohnen eventuell noch vorhandene Kochflüssigkeit abgiessen.
Die Körner und das Gemüse in eine Schüssel füllen, dazu die zerkleinerten Tomaten (oder das Tomatenmark und 1/2 Tasse Wasser) und die Zwiebelringe. Frisches Basilikum und Bohnenkraut sowie den Schnittlauch zufügen. Das Ö1, den Zitronensaft, das Kräutersalz und etwas Pfeffer unter den Salat mischen.
Den Körnersalat mindestens 5 Minuten durchziehen lassen.
400 q Puylinsen
1 Lorbeerblatt
2 TL abger. Orangenschale
1 1/2 1 Wasser
6 EL Rosinen
Saft 1 Orange
2 säuerliche Apfel
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 EL Öl2 EL Currypulver
2 TL Salz
3 EL Zitronensaft

Pro Portion etwa 2.245 Joule / 535 Kalorien.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Garzeit 45 Minuten

Die kleinen Puylinsen brauchen nicht eingeweicht zu werden. Die Linsen waschen, mit dem Lorbeerblatt und der Orangenschale in dem Wasser zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze weich kochen.
Die Rosinen waschen, abtropfen lassen und im Orangensaft quellen lassen.
Die Äpfel ungeschält in Spalten schneiden, entkernen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und die Hälften in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, fein hacken.
Die Apfel, die Zwiebeln und den Knoblauch 5 Minuten im Öl braten, jedoch nicht bräunen lassen. Die Apfel-Zwiebel-Mischung unter die gegarten Linsen rühren.
Die Rosinen mit dem Orangensaft zufügen, mit dem Currypulver und dem Salz würzen und mit dem Zitronensaft abschmecken.

Dazu: Salat aus gegarten Weizenkörnern.

3 sehr reife Bananen
200 g Doppelrahmfrischkäse
Saft 1/2 Blutorange
1/2 TL Salz
1 kleine Prise Cayennepfeffer
1 Bund Petersilie
4 Chicoréestauden
1 EL Kokosraspel

Pro Portion etwa 985 Joule/ 235 Kalorien
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Die Bananen schälen und mit der Gabel fein zerdrücken, den Frischkäse, den Orangensaft, das Salz und einen Hauch Cayennepfeffer zufügen und alles zu einer glatten, dicken Sauce verrühren. Die Petersilie waschen, trockenschleudern, feinhacken und dazu geben.

Von den Chicoréestauden am Strunkende jeweils eine Scheibe abschneiden. Die Stauden in Blätter zerlegen. Den Chicorée waschen und sehr gut abtropfen lassen. Die Chicoréeblätter in 2 - 3 cm lange Stücke schneiden, in die Salatschüssel füllen und mit der Cremesauce überziehen. Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldgelb rösten und den Chicorée damit bestreuen.
1 1/2 1 Wasser
1 EL gekörnte Gemüsebrühe
je 1 TL getrockneter Majoran und Rosmarin oder Salbei
400 g grober Maisgriess
2 Messerspitzen frisch geriebene Muskatnuss
3 EL Butter
60 g frisch geriebener Parmesankäse oder Pecorinokäs

Pro Portion etwa 2205 Joule/ 525 Kalorien
Garzeit: 45 Minuten

Das Wasser mit der gekörnten Gemüsebrühe und den getrockneten Kräutern zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen den Maisgriess einrieseln lassen und bei schwacher Hitze 20 Minuten kochen lassen. Den Muskat unterrühren und den Maisgriessbrei auf der abgeschalteten Kochplatte, besser noch in einer Kochkiste oder im Bett, 20 Minuten nachquellen lassen.
Den Maisbrei etwa 1 cm dick auf eine mit Wasser abgespülte Platte streichen und erkalten lassen. Die Polente in gleich grosse Rechtecke oder Quadrate schneiden und diese zuerst in Vollkornweizenmehl, dann in verquirltem Ei und zuletzt in Vollkornbröseln wenden und in Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Variante:
Jeweils zwischen 2 Polentascheiben gleich grosse dicke Scheiben Greyerzer Käse legen. Die gefüllten Polentascheiben panieren und braten.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger