Klöße/Knödel

¼ 1 Wasser
50 g Butter
1/4 Teel. Salz
150 g Mehl
5 Eier
125 g gekochte Kartoffeln
1 kleingehackte Zwiebel
125 g tief gefrorener, pürierter Spinat
1 EL Butter
6 EL geriebener Parmesankäse

Sauce:
40 g Mehl
30 g Butter
¼ 1 Milch
¼ 1 Fleischbrühe
1 Gewürznelke
Salz, weißer Pfeffer
Muskatnuss

Wasser mit Butter und Salz aufkochen und das Mehl auf einmal zugeben. Rühren, bis sich ein Kloß bildet, der sich vom Topf löst. Die Masse in einer Schüssel mit 3 Eiern verrühren und abkühlen lassen.

Gekochte Kartoffeln reiben. Zwiebel und Spinat in 1 EL Butter andünsten. Kartoffeln, Spinat, Zwiebeln und 1 EL Parmesankäse in die Mehl-Eimasse rühren und den Teig gut durcharbeiten.

In einem hohen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Von dem Teig mit 2 Teelöffeln kleine Nocken abstechen und ins Wasser legen. Gnocchi aufkochen, herausheben, abtropfen lassen und in eine feuerfeste Form geben.

Die Bèchamelsauce herstellen, über die Gnocchi gießen und Parmesankäse drüberstreuen, im vor geheizten Backofen 10 Min. bei 220° überbacken.

Florentiner Gnocchi mit gekochtem Schinken und gemischtem Salat servieren.
Kartoffelnudeln schmecken gut zu deftigen Fleischgerichten. Süße Kartoffelnudeln mit Zucker und Zimt bestreut als Nachtisch servieren.

1 kg gekochte geriebene Kartoffeln
etwas geriebene Muskatnuss
5 EL Mehl
4 Eier
1 TL Salz
6 EL Fett

für die süße Version:
500 g Äpfel
100 g Zucker


In einer Schüssel die geriebenen Kartoffeln mit Muskatnuss und Mehl vermengen. Eier und Salz zugeben und alles zu einem festen Teig verarbeiten.

In einer feuerfesten Form oder in einer Pfanne das Fett erhitzen. Aus dem Kartoffelteig dicke Nudeln rollen und nacheinander im heißen Fett ausbacken. Die fertigen Kartoffelnudeln im Backofen warm halten.

Und die süße Version:
Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Scheibchen schneiden. Kartoffelteig wie oben herstellen, jedoch ohne Muskatnuss. Apfelschnitze und Zucker zugeben und die Kartoffelnudeln wie schon beschrieben zubereiten.
1 Kilo Kartoffeln
80-100 g Mehl
1-2 Eier, Salz
1 Semmel
10 g Butter zum rösten

Die gekochten Kartoffeln werden mit einer Kartoffelpresse durchgepresst. Dann gibt man die Eier, Salz und das Mehl dazu und formt den Teig zu Klößen. In diese drückt man einige geröstete Semmelbrösel und lässt die Klöße ca. 8-10 Minuten im kochenden Wasser ziehen.

1 kg Äpfel
250 g geriebene Haselnüsse
50 g Rosinen
250 g Löffelbiskuits
Saft von ‘/2 Zijrone
1 Prise Zimt
1 Prise Nelkenpulver
1 EL Zucker
1 Glas Rum (25 ccm)
3 Eigelb
Frittierfett

Sauce:
1 Paket tiefgefrorene Heidelbeeren
1/8 Rotwein
50 g Zucker
1/2 Zimtstange
1 TL Speisestärke


Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in kleine Würfel schneiden.

Die geriebenen Haselnüsse leicht anrösten und in einer Schüssel mit Apfelwürfeln, Rosinen, zerbröselten Löffelbiskuits, Zitronensaft, Zimt, Nelkenpulver, Zucker, Rum und Eigelb gut vermischen.

Die Apfelmasse zu kleinen Knödeln formen und im Fritierfett schwimmend 6-8 Min aus- backen.

Dazu: Die aufgetauten Heidelbeeren mit Rotwein, Zucker und Zimtstange aufkochen. Zimtstange entfernen und die Sauce mit 1 TL angerührter Speisestärke eindicken, und evtl. Zimt und Zucker bestreuen.
In 1 l kochende Milch lässt man 300 g gelben Gries einlaufen und dick kochen. Etwas abgekühlt, gibt man 3 Eier, etwas Salz und in Fett geröstete Brotwürfel hinzu, formt schöne Klöße und kocht sie 10 Minuten in Salzwasser.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger