1 Kopf Weißkraut
500 g Schweinehackfleisch
2-3 EL Schmalz
1 Zwiebel
125 g Räucherspeck
1 Tasse Rahm
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
Salz, Pfeffer

Vom Krautkopf nimmt man die äußeren Blätter ab und kocht diese in Salzwasser. Den Rest des Krautkopfes schneidet man klein und dämpft ihn in reichlich Schweinefett an.
Ein Lorbeerblatt, 2 Nelken, 1 gehackte Zwiebel, Salz, Pfeffer und ein wenig Wasser wird zugegeben, wenn das Ganze fast gar ist. Anschließend wird auch das Hackfleisch untergemischt.
In eine gefettete feuerfeste Form legt man eine Lage Weißkrautblätter und gibt die Kraut-Fleisch-Mischung darauf. Anschließend deckt man mit den übrigen Krautblättern ab.
Der gewürfelte Speck und der saure Rahm werden darüber gegeben.
Die Form wird in die Röhre geschoben und man lässt den Krautbraten goldbraun überbacken.

Dazu: Bratkartoffeln und Gurkensalat mit Rahm.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger