Junge
fleischige Gans
Salz
Pfeffer
Beifuss
Thymian

Füllung:
fein gehackte Innereien
2 eingeweichte
ausgedrückte Brötchen
2 Eier
Salz
Pfeffer
Thymian

Soße:
1 1/2 l Apfelmost
1/2 l Wasser
3 Zwiebeln
1 Bund Suppengrün
Salz
Pfeffer
Petersilie

Die Gans wird mit Gewürzen eingerieben. Für die Füllung werden die Zutaten miteinander vermischt, abgeschmeckt und in die Gans gegeben. Diese näht man mit einem Baumwollfaden zu.

Die Zutaten für die Soße lässt man miteinander aufkochen und gibt sie zusammen mit der Gans (mit der Brust nach oben) in die Bratpfanne. Die Gans muss je nach Größe 2 1/2 - 3 Stunden braten.
Während des Wendens begießt man sie mit eigenem Saft und sticht öfters in die Haut, damit das ganze Fett ausfließen kann.
Wünscht man eine besonders knusprige Haut, dann empfiehlt es sich, die Gans kurz vor dem Ende der Bratzeit mit einer starken Salzlösung zu bepinseln. Dann darf man allerdings die Backofentür nicht ganz zuschließen.

Die Soße wird entfettet, durchgesiebt und getrennt serviert.

Dazu: Kartoffelklöße und frisches Blaukraut.

Michael's Webdesign

Homepage für Sie zu umständlich, keine Zeit, keine Lust - Dann sind Sie hier richtig!

Gutes Essen in Franken

Hier stimmen Preis und Leistung

Michael's Operettenführer

Da finden Sie die schönsten Operetten und Informationen zu deren Komponisten.


... und immer dabei, der Becherträger vom Initio-Schop.
Siehe dazu http://www.ab-initio-versand.de
bechertraeger